Stellenangebote

21.02.2017

The Division of Preventive Oncology is seeking a

Doctoral candidate (Ref-No. 56/2017)

Description:

  • Studies in the field of preventive oncology
  • Collaboration in local, national and international consortia
  • Literature reviews, participation in collecting, processing and analysing epidemiological data
  • Preparation of publications

Your profile:

  • Master level degree in a biomedical discipline
  • Ideally: additional qualification in medical biometry or epidemiology
  • Very good statistical skills
  • Interest in clinical epidemiologic and public health research questions
  • Enthusiasm for assessing the scientific literature, for preparation of reports and publications in international journals in English
  • Enthusiasm for working in interdisciplinary, team-oriented research groups
  • Very good command of written and spoken English
  • Preferable: experience in statistical software (SAS, R)

Duration: The position is limited at first to 3 years.

Contact: Prof. Dr. Hermann Brenner, phone +49 6221 42-1301.

Application Deadline: March 14, 2017

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

30.11.2016
The Division of Preventive Oncology is seeking for January 2017 a

PhD Student (Ref-No. 301/2016)

Description:

  • Colorectal cancer (CRC) is the most common cancer and the second leading cause of cancer death among men and women in Germany. Disease risk and outcome are to a large proportion modifiable through life style factors (e.g. obesity, diet, physical activity, or NSAID (non-steroidal anti-inflammatory drug) use). However, there is also a genetic component to the disease and inter-individual differences in disease outcome of CRC patients may to some extend originate from (epi)ge-netic and genomic variation.
  • The main focus of this research project is the practical application and develop-ment of tailored statistical methods for the evaluation of (epi)genetic data from association and expression studies.
  • It is based on IMPACT, a long-term, population-based cohort study that aims to assess determinants of long-term outcomes (e.g. therapy response, survival) and quality of life (e.g. co-morbidities) in patients with colorectal cancer (CRC).
  • The project is led by Prof. Hermann Brenner (Preventive Oncology, DKFZ) in colla-boration with Prof. Justo Lorenzo Bermejo and Dr. Dominique Scherer (Statistical Genetics Group, Institute of Medical Biometry and Informatics, Heidelberg Uni-versity).
  • The successful candidate will have the possibility to work at the interface of ge-netics and biostatistics and will gain substantial experience in both the practical analysis of genetic data and the development of novel statistical techniques.
  • For general information on the department see http://www.dkfz.de/en/praeventive-onkologie/.
  • Applications should include a CV, grade certificates with marks and name of 2-3 referees.

Your profile:

  • We are looking for a highly motivated, well qualified student with a diploma in biology, biostatistics or equivalent degree; ideally with practical experience in SAS and/or R. A background in molecular biology and genetics and knowledge of biostatistics and bioinformatics is desirable. The candidate should have good analytical and communication skills, and be interested in working in an interdis-ciplinary team at the forefront of cancer research and biostatistics.

Duration: The position is limited to 3 years.

Compensation/Financing: Doctoral allowance

Contact: Dr. Dominique Scherer, phone +49 6221 56-7302.

Application Deadline: December 21, 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version
 
04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Epidemiologe/in (Kennziffer 277/2016)
Projekte: „Effekte der Darmkrebsvorsorge auf die Darmkrebsinzidenz und die Darmkrebsmortalität in Deutschland“ und „Regionale Unterschiede in der Krebsprognose in Deutschland“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an den von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projekten „Effekte der Darmkrebsvorsorge auf die Darmkrebsinzidenz und die Darmkrebsmortalität in Deutschland“ und „Regionale Unterschiede in der Krebsprognose in Deutschland“
  • Mitwirkung in lokalen, nationalen und internationalen Forschungsverbünden
  • Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen
  • Erstellen von Publikationen
  • Mitwirkung in der Betreuung und Weiterbildung von Doktoranden/innen

Ihr Profil:

  • Promotion im biomedizinischen Bereich, vorzugsweise in Epidemiologie
  • Zusatzqualifikation und / oder mehrjährige Erfahrung in Epidemiologie / Biostatistik, vorzugsweise in der klinischen Epidemiologie
  • Sehr gute Kenntnisse der epidemiologischen Analysen und Methoden
  • Umfangreiche Erfahrung im Umgang mit gängiger Statistik-Software (SAS, R)
  • Freude an interdisziplinärer, teamorientierter Forschung
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Kontakt: Dr. Lina Jansen, Telefon 06221 42-1357, Prof. Dr. Hermann Brenner, Telefon 06221 42-1300

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar

Minipfeil Rot  PDF-Version
 
04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Epidemiologe/in (Kennziffer 276/2016)
Projekt: „Zukünftige Krebslast – Prädiktionen und Präventionspotential“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an dem von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projekt „Zukünftige Krebslast – Prädiktionen und Präventionspotential"
  • Mitwirkung in lokalen, nationalen und internationalen Forschungsverbünden
  • Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen
  • Erstellen von Publikationen
  • Mitwirkung in der Betreuung und Weiterbildung von Doktoranden/innen

Ihr Profil:

  • Promotion im biomedizinischen Bereich, vorzugsweise in Epidemiologie
  • Zusatzqualifikation und / oder mehrjährige Erfahrung in Epidemiologie / Biostatistik, vorzugsweise in der klinischen Epidemiologie
  • Sehr gute Kenntnisse der epidemiologischen Analysen und Methoden
  • Umfangreiche Erfahrung im Umgang mit gängiger Statistik-Software (SAS, R)
  • Freude an interdisziplinärer, teamorientierter Forschung
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Kontakt: Dr. Ute Mons, Telefon 06221 42-3007, Prof. Dr. Hermann Brenner, Telefon 06221 42-1300

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar

Minipfeil Rot  PDF-Version
 
04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Doktoranden/in (Kennziffer 275/2016)
Projekt: „Zukünftige Krebslast – Prädiktionen und Präventionspotential“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung am von der Deutschen Krebshilfe geförderten Forschungsprojekt „Zukünftige Krebslast – Prädiktionen und Präventionspotential“
  • Durchführung systematischer Literaturübersichten und Meta-Analysen
  • Mitwirkung an der Erhebung, Aufbereitung und statistischen Analyse epidemiologischer Daten
  • Verfassen von englischsprachigen Publikationen

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Psychologie, Epidemiologie, Public Health, Statistik, oder sonstigem einschlägigen biomedizinischen oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse der Statistik und epidemiologischer Datenanalyse
  • Interesse an epidemiologischen Fragestellungen und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude an der Aufarbeitung von wissenschaftlicher Literatur, am Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen (in englischer Sprache)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Versierter Umgang mit mindestens einem statistischen Analyseprogramm (z.B. SAS)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Vergütung/Finanzierung: Doktorandenvergütung

Kontakt: Dr. Ute Mons, Telefon 06221 42-3007, Prof. Dr. Hermann Brenner, Telefon 06221 42-1300

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Doktoranden/in (Kennziffer 274/2016)
Projekt:„Effekte der Darmkrebsvorsorge auf die Darmkrebsinzidenz und die Darmkrebsmortalität in Deutschland“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung am von der Deutschen Krebshilfe geförderten Forschungsprojekt „Effekte der Darmkrebsvorsorge auf die Darmkrebsinzidenz und die Darmkrebsmortalität in Deutschland“
  • Durchführung systematischer Literaturübersichten und Meta-Analysen
  • Mitwirkung an der Erhebung, Aufbereitung und statistischen Analyse epidemiologischer Daten
  • Verfassen von englischsprachigen Publikationen

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Psychologie, Epidemiologie, Public Health, Statistik, oder sonstigem einschlägigen biomedizinischen oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse der Statistik und epidemiologischer Datenanalyse
  • Interesse an epidemiologischen Fragestellungen und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude an der Aufarbeitung von wissenschaftlicher Literatur, am Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen (in englischer Sprache)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Versierter Umgang mit mindestens einem statistischen Analyseprogramm (z.B. SAS)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Vergütung/Finanzierung: Doktorandenvergütung

Kontakt: Prof. Dr. Hermann Brenner, Telefon 06221 42-1300

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 
04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Doktoranden/in (Kennziffer 273/2016)
Projekt: „Regionale Unterschiede in der Krebsprognose in Deutschland – eine Analyse im Hinblick auf sozio-ökonomische Unterschiede und Krebsversorgung“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung am von der Deutschen Krebshilfe geförderten Forschungsprojekt „Regionale Unterschiede in der Krebsprognose in Deutschland – eine Analyse im Hinblick auf sozio-ökonomische Unterschiede und Krebsversorgung“
  • Durchführung systematischer Literaturübersichten und Meta-Analysen
  • Mitwirkung an der Erhebung, Aufbereitung und statistischen Analyse epidemiologischer Daten
  • Verfassen von englischsprachigen Publikationen

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Psychologie, Epidemiologie, Public Health, Statistik, oder sonstigem einschlägigen biomedizinischen oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse der Statistik und epidemiologischer Datenanalyse
  • Interesse an epidemiologischen Fragestellungen und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude an der Aufarbeitung von wissenschaftlicher Literatur, am Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen (in englischer Sprache)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Versierter Umgang mit mindestens einem statistischen Analyseprogramm (z.B. SAS)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Vergütung/Finanzierung: Doktorandenvergütung

Kontakt: Dr. Lina Jansen, Telefon 06221 42-1357

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 
04.11.2016
Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2017 eine/ n

Doktoranden/in (Kennziffer 272/2016)
Projekt: „Langzeit-Lebensqualität (10 und mehr Jahre) nach Brust-, Kolorektal - und Prostatakrebs“

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung am von der Deutschen Krebshilfe geförderten Forschungsprojekt „Langzeit-Lebensqualität (10 und mehr Jahre) nach Brust-, Kolorektal - und Prostatakrebs“
  • Durchführung systematischer Literaturübersichten
  • Mitwirkung bei der Studienkoordination sowie der Erhebung, Aufbereitung und statistischen Analyse epidemiologischer Daten
  • Verfassen von englischsprachigen Publikationen

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Psychologie, Epidemiologie, Public Health, Statistik, oder sonstigem einschlägigen biomedizinischen oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse der Statistik und epidemiologischer Datenanalyse
  • Interesse an epidemiologischen Fragestellungen und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude an der Aufarbeitung von wissenschaftlicher Literatur, am Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen (in englischer Sprache)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Versierter Umgang mit mindestens einem statistischen Analyseprogramm (z.B. SAS)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Vergütung/Finanzierung: Doktorandenvergütung

Kontakt: PD Dr. Volker Arndt, Telefon 06221 42-2401

Bewerbungsfrist: 18. November 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 
26.09.2016

The Division of Preventive Oncology is seeking for January 2017 a

PhD Student (Ref-No. 251/2016)

Description:

Colorectal cancer (CRC) is the most common cancer and the second leading cause
of cancer death among men and women in Germany. Disease risk and outcome
are to a large proportion modifiable through life style factors (e.g. obesity, diet,
physical activity, or NSAID (non-steroidal anti-inflammatory drug) use). However,
there is also a genetic component to the disease and inter-individual differences
in disease outcome of CRC patients may to some extend originate from (epi)genetic
and genomic variation.

The main focus of this research project is the practical application and development
of tailored statistical methods for the evaluation of (epi)genetic data from
association and expression studies.
It is based on IMPACT, a long-term, population-based cohort study that aims to
assess determinants of long-term outcomes (e.g. therapy response, survival) and
quality of life (e.g. co-morbidities) in patients with colorectal cancer (CRC). The
project is led by Prof. Hermann Brenner (Preventive Oncology, DKFZ) in collaboration
with Prof. Justo Lorenzo Bermejo and Dr. Dominique Scherer (Statistical
Genetics Group, Institute of Medical Biometry and Informatics, Heidelberg University).

The successful candidate will have the possibility to work at the interface of genetics
and biostatistics and will gain substantial experience in both the practical
analysis of genetic data and the development of novel statistical techniques.
For general information on the department see
http://www.dkfz.de/en/praeventive-onkologie/.

Your profile:

  • We are looking for a highly motivated, well qualified student with a diploma in
    biology, biostatistics or equivalent degree
  • Ideally with practical experience in SAS and/or R. A
  • Background in molecular biology and genetics and knowledge
    of biostatistics and bioinformatics is desirable
  • The candidate should have good analytical and communication skill and be interested in working in an interdisciplinary team at the forefront of cancer research and biostatistics
  • Applications should include a CV, grade certificates with marks and name of
    2-3 referees.

Duration: The position is limited to 3 years

Compensation/Financing: Doctoral allowance

Contact: Prof. Dr. Hermann Brenner, phone +49 6221 42-1300

Application Deadline: 18. Oktober 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 
23.09.2016

The Division of Preventive Oncology is seeking a

Postdoc (Ref-No. 241/2016)

Description:

  • Conceptual design, conduct and analysis of studies in the field of clinical epidemiology, especially in the field of early detection of cancer and cancer screening
  • Participation in local, national and international research consortia
  • Conducting of advanced statistical analyses
  • Supervision and advanced training of doctoral candidates
  • Possibilities for further scientific training and postdoctoral lecture qualifycation (German: Habilitation) are given

Your profile:

  • Above-average PhD level training in the field of life sciences / medicine
  • Additional qualification or experience in epidemiology / biostatistics, preferably in clinical, epidemiology
  • Very good knowledge of epidemiologic analyses and methods
  • Substantial experience in working with statistical software (SAS, R)
  • Enthusiasm for working in interdisciplinary, team-oriented research groups
  • Very good command of English

Duration: The position is limited at first for 2 years, prolongation is possible.

Contact: Prof. Dr. Hermann Brenner, phone +49 6221 42-1301

Application Deadline: 11. Oktober 2016

The position can in principle be part-time.

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

 
May 06. 2016

The Division of Clinical Epidemiology and Aging Research is seeking for May 2016 or later a

Postdoc/ Epidemiologist (Ref-No. 92/2016)

Description:

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference. To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs). We ask for your understan-ding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungs-zentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenhei-mer Feld 280, 69120 Heidel-berg) and that we do not accept applications submit-ted via email. We apologize for any inconvenience this may cause. (www.nar.uni-heidelberg.de).

Your tasks:

  • Analysis of data from several large-scale population-based studies
  • Dissemination of results, preparation of publications
  • Development of independent research questions and assist in the preparation of grant proposals
  • Planning and conducting cancer survivorship studies
  • Collaboration in local, national and international consortia
  • Support of PhD-student supervision

Your profile:

  • Highly motivated researcher with a university degree in medicine, psychology or a related subject
  • Additional degree in epidemiology, statistics/biometry or approval of very good statistical skills
  • Experience in cancer survivorship research would be an asset
  • Applicants without a PhD but with pertinent academic qualification and several years of experience working in an academic setting will also be considered
  • Interest in clinical epidemiologic and public health research questions
  • Enthusiasm for assessing the scientific literature, for preparation of publications in international journals in English
  • Strong record of publications in international scientific journals
  • Very good command of written and spoken English
  • Experience in statistical software (SAS or R)

Duration: The position is limited at first for 2 years

Contact: PD Dr. med. Volker Arndt, phone 06221 42-2401

Application Deadline: Mai 13, 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

 

March 18. 2016

The Division of Clinical Epidemiology and Aging Research is seeking for June 2016 or later a

PhD Student (Ref-No. 68/2016)

Description:

The Division of Clinical Epidemiology and Aging Research at the German Cancer Research Center (DKFZ) is searching a PhD student for the topic „Biomarkers of oxidative stress and age-related conditions“ (www.dkfz.de/de/klinepi). At the division, a population-based cohort study of 10,000 older German adults is being conducted (esther.dkfz.org) and data are readily available for the research project. The project will be conducted in cooperation with the Network Aging Research (NAR), University of Heidelberg. At the NAR, humanists, natural- and medical scientists research interdisciplinary the aspects of aging, since aging affects humans in its entirety (www.nar.uni-heidelberg.de).

Your tasks:

  • Conduction of systematic literature searches, participation in collection and preparation of data, statistical analyses of epidemiological data
  • Writing of publications in English language
  • Routine laboratory work (ELISAs)

Your profile:

  • Degree in epidemiology, public health, medicine, pharmacy, biology or other biomedical discipline
  • Interest in research questions in the area of clinical epidemiology
  • Joy in reading scientific literature and writing scientific reports and publications
  • Very good English skills
  • Very good knowledge of statistics (Knowledge of SAS or R would be a plus)  Lab experience
  • Working in independent and responsible manner
  • Willingness to engage oneself in scientific activities of the NAR

Duration: The position is limited to 3 years

Contact: Dr. Ben Schöttker, phone 06221 42-1351

Application Deadline: April 4, 2016

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

 

07.12.2015

Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2016 oder später eine/n

Medizinische/n Dokumentar/in/ Medizinische/n Dokumentationsassistent/in in Teilzeit 19,75 Std./Woche

Ihre Aufgaben:

  • Datenerhebung
  • Datenbankmanagement
  • Dokumentation in epidemiologischen Studien zu Themen der Versorgungsforschung und Klinischen Epidemiologie

Ihr Profil:

  • Ausbildung als Medizinische/r Dokumentar/in oder Dokumentationsassistent/ in mit sehr gutem Abschluss
  • Voraussetzung ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Erfassung und Dokumentation onkologischer oder epidemiologischer Daten (z.B. Tumordokumentation in Krebsregistern/Kliniken oder Durchführung epidemiologischer/
    klinischer Studien)
  • Sehr gute Datenbankkenntnisse (insbes. ACCESS)
  • Erfahrungen in der Anwendung statistischer Auswertungsprogramme (insbes. SAS)
  • Kenntnisse im Bereich Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement
  • Freude an verantwortungsvoller, teamorientierter Tätigkeit

Dauer: Die Stelle ist bis zum 30. Juni 2017 befristet.

Kontakt: Dr. Ben Schöttker, Telefon 06221 42-1300

Bewerbungsfrist: 24. Dezember 2015

Minipfeil Rot  PDF-Version

 
 
19.11.2015

Die Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung sucht ab Januar 2016 oder später eine/n

Doktorand/in (Kennziffer 244/2015)

Ihre Aufgaben:

  • Doktorarbeit (PhD) zu aktuellen Fragestellungen der Epidemiologie von Darmkrebs
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten der Abteilung sowie in lokalen, nationalen und internationalen Forschungsverbünden
  • Durchführung von Literaturrecherchen
  • Durchführung von statistischen Analysen
  • Erstellen von Publikationen
  • Mitwirkung an der Erhebung und Aufbereitung von epidemiologischen Daten
  • Wir bieten ein lebendiges und internationales Doktorandenumfeld, ein strukturiertes Doktorandenprogramm, sowie umfassende Betreuung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium in einer biomedizinischen Fachrichtung
  • Besonderes Interesse, Erfahrung oder Vorqualifikation im Bereich der Epidemiologie und Biostatistik
  • Besonderes Interesse an klinisch relevanten Fragestellungen in der Epidemiologie
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Statistikkenntnisse
  • Freude an der Aufarbeitung von wissenschaftlicher Literatur, am Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen (in englischer Sprache)
  • Freude an interdisziplinärer, team- und zielorientierter Forschung
  • Wünschenswert: Gute Kenntnisse gängiger Statistik-Software (SAS, R)

Dauer: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Kontakt: Dr. Michael Hoffmeister, Telefon 06221 42-1303.

Bewerbungsfrist: 8. Dezember 2015

Minipfeil Rot  PDF-Version

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 21.02.2017
zum Seitenanfang/up