Administrative Leitung Kontakt

Dr. Birgit Teichmann

Netzwerk AlternsfoRschung
Bergheimer Str. 20
69115 Heidelberg

 

Graduiertenkolleg Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus


Graduiertenkolleg 2016

Das zum 01.02.2016 bewilligte Graduiertenkolleg „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ wird für die Dauer von 5 Jahren von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse, Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Beyreuther, PD Dr. Jürgen Bauer und Dr. Birgit Teichmann. Ziel des Graduiertenkollegs ist die Erforschung innovativer Ansätze für den Umgang mit Demenz im Akutkrankenhaus. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kolleg sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz während und nach dem Aufenthalt im Akutkrankenhaus erarbeitet werden.

 

Gruppenfoto Gkd 2016



 

 

 

 

 

 

Dissertationsprojekte

Das Graduiertenkolleg Demenz leistet einen Beitrag zur

  • Förderung und Qualifizierung von akademisch gebildetem Fachpersonal für die medizinisch-pflegerische Praxis sowie für die Lehre in einschlägigen Studiengängen
  • interdisziplinären Einarbeitung von Wissensbeständen, die zu einem besseren Umgang mit Demenz, zu adäquaten, der Krankheit angepassten Therapieangeboten und Versorgungsstrukturen führen, und aus denen sich präventive und rehabilitative Ansätze ableiten lassen.

 

Das Kolleg zeichnet sich aus durch

  • hohe Qualität der Forschung
  • Praxis- und Patientenbezug der Dissertationsthemen
  • Multidisziplinarität und Beteiligung verschiedener Fakultäten, Fachbereiche und Disziplinen.

 

 

 

Gemeinsame Veranstaltungen des Kollegs finden im NAR der Universität Heidelberg statt.

 

Gefördert von der  Logo Robert Bosch Stiftung

kutsubinas: E-Mail
Letzte Änderung: 25.11.2016
zum Seitenanfang/up