Forschung im NAR

Das Netzwerk AlternsfoRschung (NAR) der Universität Heidelberg besteht aus den drei Forschungsbereichen:

Kooperationspartner sind die Universität Heidelberg, die Universität Mannheim, das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg, die Medizinische Fakultät Heidelberg, die Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit und das Mannheimer Forschungsinstitut für Ökonomie und demographischen Wandel der Universität Mannheim. Diese Institutionen möchten ihre bereits bestehenden Aktivitäten auf dem Gebiet der Alternsforschung stärker untereinander sowie Disziplinen übergreifend vernetzen und aufgrund der hohen gesellschaftlichen Bedeutung weiter ausbauen. Sie gehen einen dauerhaft angelegten Forschungsverbund ein, der sich – abgesehen von den vom jeweiligen Kooperationspartner eingebrachten Professuren nebst Ausstattung – überwiegend aus eingeworbenen Drittmitteln trägt.

Ziel des NAR ist es, Disziplinen übergreifend die verschiedenen Aspekte des Alterns zu erforschen und hierbei eine führende Stellung in Deutschland und Europa zu erlangen.

Das Netzwerk Alternsforschung wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Unterstützung.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 12.12.2013
zum Seitenanfang/up