Biomechanik

Forough Gr
Forough Madehkhaksar - Ingenieurin der Biomedizintechnik
Netzwerk AlternsfoRschung
Bergheimer Straße 20
69115 Heidelberg

Tel: +49 (0)6221 54 81 32
madehkhaksar@nar.uni-heidelberg.de

Fellows: Dr. Michael Schwenk

 

​Untersuchung des Sturzrisikos bei unerwartet auftretenden externen Störung des Gleichgewichts älterer Personen

Stürze stellen ein bedeutendes klinisches Problem dar und sind eine Hauptursache funktionaler Beeinträchtigungen und Behinderungen im hohen Alter (Schwenk, Lauenroth et al. 2012). Unerwartet auftretende mechanische Störungen (Perturbationen) des Gleichgewichts wie z.B. Ausrutschen oder Stolpern sind ein Hauptgrund für Stürze im Alter. (Maki, Cheng et al. 2008). Untersuchungen zeigen, das bis zu 50% der Stürze älteren Menschen auf ausrutschen oder stolpern zurückgeführt werden können. Ein Sturz tritt ein, wenn eine Störung des Gleichgewichts nicht durch eine reaktive Ausgleichsbewegung kompensiert werden kann. Neben mechanischen Störungen können auch unterwartet auftretende sensorische Störungen (z.B. visuell, auditiv) das Gleichgewicht negativ beeinflussen (Terry, Sinitski et al. 2012). Altersbedingte Defizite in den Bereichen Gleichgewicht, Kraft, Flexibilität und kognitiver Leistungsfähigkeit erhöhen die Anfälligkeit, nach einer unterwarteten externen Störung einen Sturz zu erleiden.

Bis heute liegen nur wenige Untersuchungen zum Einfluss externer Störungen auf die Gleichgewichtskontrolle und das Sturzrisiko älterer Menschen vor. Standardisierte Assessmentprotokolle, welche eine reliable und valide Abschätzung des Sturzrisikos nach unerwarteten Gleichgewichtstörungen erlauben, sind bislang nicht entwickelt. Zudem sind Ursachen und Mechanismen die zu einem Versagen der Gleichgewichtskontrolle (Sturz) nach unterschiedlichen externen Störungen (mechanisch, visuell, auditiv) führen kaum untersucht. Ein präzises Assessment könnte die Prognose der Sturzgefahr  verbessern und zugleich Grundlage spezifischer Interventionen sein, welche die Kompensationsfähigkeit extern Gleichgewichtsstörungen verbessern.   

Das vorliegende Dissertationsprojekt befasst sich mit der Gleichgewichtskontrolle älterer Menschen nach unerwartet auftretenden externen Störungen des Gleichgewichts. Zum Einsatz kommt dabei ein neu entwickeltes Laufband (Perturbationslaufband), welches unerwartete mechanische Störungen während des Gehens erzeugen kann, vergleichbar mit einem Stolpern oder Ausrutschen. Sensorische Störungen können zusätzliche über einen Bildschirm appliziert werden (Virtual Reality Setup). Ziel ist die Entwicklung eines standardisierten Untersuchungsprotokolls, welches eine individuelle Abschätzung des Sturzrisikos einer Person erlaubt. Zudem sollen Strategien der reaktiven Balancekontrolle (Ausgleichsbewegungen) über Videoaufzeichnungen und biomechanische Modellierung untersucht werden. Dies soll eine Untersuchung von Mechanismen erlauben, welche nach unterwarteten Störungen zu einem Sturz führen. Langfristig soll das Projekt dazu beitragen, neue Trainingsprogramme und Interventionen zu entwickeln, welche es älteren Menschen ermöglichen unerwartete Störungen des Gleichgewichts besser zu kompensieren und damit das Sturzrisiko zu reduzieren.

 

References

 

Zeitschriften

  • Madehkhaksar, F. and A. Egges (2016). "Effect of dual task type on gait and dynamic stability during stair negotiation at different inclinations." Gait & posture 43: 114-119.

 

Buchkapitel

 

Konferenzteilnahmen

  • Madehkhaksar F., Egges A., “Gait speed and postural stability during stair negotiation: effects of dual task and postural task difficulty”, 21st Congress of the European Society of Biomechanics, Oral presentation, Prague, Czech Republic, July 2015.
  • Forough Madeh Khaksar, Mehran Kasra, Nicolas Pronost, “Effect of Abdominal Muscles Elongation During Pregnancy on L4-L5 Spinal Load Using a Finite Element Model”, 8th combined meeting of orthopaedic research societies, poster presentation, San Servolo Venice, Italy, October 2013.
  • Mehran Kasra, Forough Madehkhaksar, Masoud Ramezanzadehkoldeh, “Effect of Psoas Muscle Spasm in L4-L5 Spinal Load: A Finite Element Study Simulating Active Response of Skeletal Muscle in Low Back Pain”, 59th Annual Meeting of the Orthopaedic Research Society, poster presentation, Texas, USA, January 2013.
  • B. Heidari, F.M. Khaksar, D. FitzPatrik, “Development of Three-dimensional Model of Spine, Using Bi-planar Radiographic Images and Adaptation of Prior CT Data”, 6TH world congress of biomechanics-WCB 2010, IFMBE Proceedings 31, pp. 1550–1553, Singapore, August 2010.
  • Behnam Heidari, Forough Madehkhaksar, David FitzPatrick, “Towards Automated 3-D Scoliotic Spine Reconstruction by Using Biplanar Radiographic Images and Statistical Models”, 16th Biannual Conference of The Canadian Society for Biomechanics – CSB 2010 SCB, pp. 130 , Ontario, Canada, June 2010.
  • B. Heidari, F. Madehkhaksar, D. FitzPatrik, “Automatic Landmark Detection on Epicondyles of Distal Femur in X-Ray Images”, 4th European Conference of the International Federation for Medical and Biological Engineering-ECIFMBE 2008, IFMBE Proceedings 22, pp. 533–536, Belgium, 2008.

 

Lebenslauf

seit 04/2016   Stipendiatin am Netzwerk AlternsfoRschung, Universität Heidelberg
04/2013 - 12/2015    Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei „Virtual Worlds Research Group", Fakultät für Informatik, Universität Utrecht, Niederlande
10/2011 - 04/2013   Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Biomedizintechnik, Technische Universität Amir Kabir, Teheran, Iran
2009 - 2011   Master (M.A.) in Biomedizintechnik (Biomechanik), Technische Universität Amir Kabir, Teheran, Iran
2004 - 2008   Bachelor (B.A.) in Biomedizintechnik (Biomechanik), Azad-Universität, Teheran, Iran
     
     
     
     
     
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kutsubinas: E-Mail
Letzte Änderung: 18.07.2017
zum Seitenanfang/up