Nachwuchsgruppe "Einfluss körperlich-sportlicher Aktivität auf motorische und kognitive Leistungen im Alter"

In der Nachwuchsgruppe werden innovative Bewegungs- und Trainingsinterventionen für ältere Menschen entwickelt. Ziel ist es, dem alters- bzw. krankheitsassoziierten Abbau motorischer und kognitiver Leistungen entgegenzuwirken. Konzepte aus Sportwissenschaften, Gerontologie, Psychologie, Ingenieurwissenschaften und Informatik werden miteinander verknüpft. Die Nachwuchsgruppe ist in nationale und internationale Forschungsnetzwerke integriert.

Folgende Projekte werden derzeit durchgeführt:

Lifestyle-integrated Functional Exercise (LiFE) Programm: Anstelle eines traditionellen Trainings, werden beim Life Programm körperliche Übungen in die Alltagsroutine integriert. Das LiFE-Konzept wird in einem EU-Projekt (PreventIT) in Kooperation mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und europäischen Partnern technologiebasiert weiterentwickelt. Über Smartphone und Smartwatch soll das Training personalisiert und die Motivation gesteigert werden.

Perturbationstraining: Stürze älterer Menschen sind häufig auf eine insuffiziente reaktive Balancekontrolle zurückzuführen (z.B. stolpern). Reaktives Balancetraining ist bislang jedoch wenig in Sturzpräventionsprogramme integriert. Gemeinsam mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart wird ein neues laufband-basiertes Perturbationstraining entwickelt, mit dem Ziel die reaktive Balance zu verbessern.   

Interaktives Balancetraining: In Kooperation mit der University of Arizona wird ein neuer technikbasierter Balancetrainingsansatz entwickelt. Trainierende erhalten Bewegungsfeedback in Echtzeit über am Körper getragene Sensoren (wearable sensors), um motorisches Lernen zu verbessern. Zudem werden motorisch-kognitive Aufgaben (Dual Tasks) trainiert.   

 

Schwenk Kl


 

Dr. Michael Schwenk (Nachwuchsgruppenleitung)

 

 

 

 

 

 

Weber Kl

 

Michaela Weber

 

 

 

 

 

 

 

Gordt Kl

 

Katharina Gordt

 

 

 

 

 

 

Forough Kl

 

Forough Madehkhaksar

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 25.04.2016
zum Seitenanfang/up